Blue Cap: Es muss ja nicht immer MBB oder Indus sein…

Die Beteiligungsgesellschaft Blue Cap ist doch immer wieder für Überraschungen gut: Das gilt fürs operative Geschäft in Form von Zukäufen wie Neschen oder der Gold- und Silberscheideanstalt Carl Schaefer, aber auch in Sachen Investor Relations. So ist CEO und Großaktionär Hannspeter Schubert ein klassisches Pokerface, der sich nicht gern in die Karten gucken lässt. Umso erstaunlicher war es für boersengefluester.de, dass Blue Cap kürzlich ein Upgrade in das neue Börsensegment Scale umgesetzt hat. „Wir begrüßen die Anstrengungen der Deutschen Börse, den Kapitalmarkt für mittelständische Unternehmen noch attraktiver zu machen und gleichzeitig die Aufmerksamkeit von Investoren für kleinere und mittlere Unternehmen zu steigern“, sagt Schubert. Und auch auf den einschlägigen Investorenkonferenzen präsentiert Schubert die Geschäftspolitik von Blue Cap vergleichsweise regelmäßig – demnächst auf der von GBC veranstalteten MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz am 26. April 2017.

Und mit Warburg gibt es sogar ein namhaftes Researchhaus, das die Aktie regelmäßig analysiert. Die jüngste Einschätzung von Ende Januar 2017 lautet „Kaufen“ mit Kursziel 14,50 Euro. Aktuelle Notiz: 10,85 Euro. Aufwärtspotenzial ist also reichlich vorhanden, zumal die jetzt vorgelegten Zahlen für 2016 sowie der Ausblick allesamt ein Stück besser als erwartet sind. Demnach kam Blue Cap im vergangenen Jahr bei Erlösen von 96,90 Mio. Euro auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 6,90 Mio. Euro – nach 5,78 Mio. Euro im Jahr zuvor. Die Beteiligungen von Blue Cap kommen aus so unterschiedlichen Branchen wie Klebstoff, Medizin- und Messtechnik, dem Sondermaschinenbau oder mittlerweile eben auch Edelmetalle. Von Synergieeffekten hält CEO Hannspeter Schubert nichts – zumindest nicht in der Praxis. Vielmehr setzt der Manager darauf, dass aus den unterschiedlichen Branchensektoren unterm Strich ein nachhaltiges Wachstum resultiert.

 

Blue Cap  Kurs: 19,350 €

 

Bemerkenswert ist der Ausblick für das erste Quartal 2017: Demnach scheinen Erlöse von 35 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 2,5 Mio. Euro möglich. Hochgerechnet aufs Gesamtjahr und unter Berücksichtigung, dass Q4 wohl etwas stärker ist, sollte Blue Cap 2017 also auf Umsätze von rund 150 Mio. Euro sowie ein EBITDA von knapp 11 Mio. Euro kommen. Dem steht eine Marktkapitalisierung von gegenwärtig 43,2 Mio. Euro entgegen. Das sieht alles geerdet aus. Lediglich auf eine Dividende müssen die Anleger für 2016 wohl nochmals verzichten. Die Hauptversammlung findet am 11. August 2017 statt. Und auch den Jahresbericht wird Blue Cap wohl erst auf den letzten Drücker – Ende Juni – vorlegen. Vom Investmentansatz vergleichbar ist Blue Cap mit Titeln wie Bavaria Industries Group, Gesco, Indus Holding, AdCapital, MBB oder mit Abstrichen (weil Blue Cap nicht Exitgetrieben ist) auch Aurelius und mutares. Allerdings: Gemessen am Börsenwert ist die gesamte Peer Group größer als Blue Cap – zum Teil sogar um ein Vielfaches. Aber Größe allein entscheidet ja nicht.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 74,86 86,58 78,52 79,78 96,57 150,00
EBITDA1,2 -0,17 1,52 5,64 5,78 6,85 10,80
EBITDA-Marge3 -0,23 1,76 7,18 7,24 7,09 7,20
EBIT1,4 -0,18 1,51 4,09 3,77 4,64 6,65
EBIT-Marge5 -0,24 1,74 5,21 4,73 4,80 4,43
Jahresüberschuss1 2,01 2,25 1,59 1,20 1,40 3,20
Netto-Marge6 2,69 2,60 2,02 1,50 1,45 2,13
Cashflow1,7 4,43 2,51 1,79 3,42 1,07 4,30
Ergebnis je Aktie8 0,67 0,68 0,31 0.25 0,35 0,80
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,15
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Blue Cap
WKN Kurs in € Einschätzung
A0JM2M 19,350 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
22,76 1,41 77,01
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 11.08.2017 0,00

 

Foto: pixabay


 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bavaria Industries Group
WKN Kurs in € Einschätzung
260555 57,550 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
13,08 0,97 307,97
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 02.06.2017 0,00

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Gesco
WKN Kurs in € Einschätzung
A1K020 28,770 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
15,98 1,60 311,85
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,35 30.08.2018 1,22

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Indus Holding
WKN Kurs in € Einschätzung
620010 61,390 Halten
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
17,79 2,45 1.501,02
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
1,35 24.05.2017 2,20

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
AdCapital
WKN Kurs in € Einschätzung
521450 4,212 Halten
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
18,31 1,04 58,97
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,25 18.05.2017 5,94

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MBB
WKN Kurs in € Einschätzung
A0ETBQ 121,500 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
43,39 3,23 801,90
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
1,22 28.06.2017 1,00

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aurelius Equity Opportunities
WKN Kurs in € Einschätzung
A0JK2A 53,010 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
16,57 4,98 1.653,34
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
4,00 21.06.2017 7,55

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mutares
WKN Kurs in € Einschätzung
A0SMSH 13,120 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
18,74 4,31 203,31
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,35 19.05.2017 2,67


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.