Aktuell zu Ihren Aktien: WCM, Süss MicroTec, Bijou Brigitte, Elumeo, msg life, AVT

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Unternehmensmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Einschätzungen von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Die gute Nachricht: WCM hat die Kapitalerhöhung mit einem Netto-Emissionserlös von rund 150 Mio. Euro tatsächlich komplett über die Bühne gebracht. Dabei lag die Bezugsquote mit 67,9 Prozent zwar unterhalb unserer Erwartungen. Doch ihm Rahmen der angekündigten Privatplatzierung wurden die im aus dem ersten Gang übrig gebliebenen Anteilscheine von der Berenberg Bank blitzschnell bei institutionellen Investoren platziert. Ernüchternd für Altaktionäre ist jedoch, dass die Notiz des als Gewerbe-Immobilienspezialisten neu aufgestellten Unternehmens doch stärker als gedacht unter der Finanzierungsrunde gelitten hat. Dabei gab es – abgesehen von der etwas unglücklichen Meldung über die Verpflichtung eines (namentlich nicht genannten) neuen Finanzvorstands – keinen zwingenden Grund dafür, dass sich Aktienkurs und Bezugspreis (2,05 Euro) mittlerweile angeglichen haben. Und auch das Bezugsrecht lieferte zu beinahe keinem Zeitpunkt einen entsprechenden Wertausgleich.

Doch losgelöst davon – wie geht es nun weiter mit dem Papier von WCM? Auf Basis der neuen Aktienstückzahl kommt die Gesellschaft auf eine Marktkapitalisierung von gut 228 Mio. Euro. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) dürfte nach Berechnungen von boersengefluester.de nun bei etwa 1,3 anzusiedeln sein, was etwa einem Mittelfeldplatz entspricht. Der Marktwert des Immobilienvermögens – inklusive bereits gemeldeter Akquisitionen – beträgt zurzeit rund 437 Mio. Euro. Dem sollte ein Substanzwert (Net Asset Value = NAV) von ungefähr 210 Mio. Euro gegenüberstehen, was etwa 1,90 Euro je Aktie entspricht. Damit würde die WCM-Aktie leicht über NAV notieren. Zum Vergleich: Alstria Office wird zurzeit mit einem Aufschlag von knapp drei Prozent auf den NAV gehandelt, DO Deutsche Office und Hamborner REIT kommen dagegen auf einen Discount von jeweils rund vier Prozent. Letztlich tummeln sich aber alle in einer relativ engen Bandbreite. Boersengefluester.de geht davon aus, dass mit der Umsetzung der Kapitalerhöhung nun die Weichen für eine wieder bessere Performance gestellt sind. Vermutlich ging der Kursanstieg von April bis Mai 2015 aber auch einfach zu schnell. Jetzt sind die Bewertungsrelationen allesamt wieder geerdet. Wir bleiben bei unserer Einschätzung: Kaufen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WCM
WKN Kurs in € Einschätzung
A1X3X3 3,280 Halten
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
12,15 1,54 448,71
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,10 04.07.2017 3,05

 


 

Mit dem Ausblick von Süss MicroTec für 2015, wonach bei Erlösen zwischen 130 und 140 Mio. Euro mit einem ausgeglichenen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu rechnen sei, konnten sich die Börsianer anfangs überhaupt nicht anfreunden. Doch mittlerweile scheinen die Investoren froh zu sein, wenn der Hersteller von Spezialequipment für Anwendungen in der Halbleiterbranche diese Ziele überhaupt erreicht. Die Marke von 5 Euro hat sich für den Titel in den vergangenen Wochen jedenfalls als tragfähige Unterstützung erwiesen. Die vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal sehen indes auf den ersten Blick nur mäßig aus. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreswert gingen die Erlöse um 7,6 Prozent auf 28,1 Mio. Euro zurück. Das EBIT dürfte dabei zwischen minus 2 und minus 3 Mio. Euro betragen haben – nach positiven 1,9 Mio. Euro im zweiten Viertel 2014. Immerhin: Der Ordereingang für das zweite Quartal liegt mit rund 40,5 Mio. Euro einen Tick höher als die in Aussicht gestellte Range von 30 bis 40 Mio. Euro. Auf dem gegenwärtigen Niveau notiert die Süss-Aktie noch immer leicht unter Buchwert. Zudem zeichnet die Gesellschaft aus Garching in der Nähe von München eine Nettoliquidität von zuletzt 1,14 Euro pro Aktie aus. Der Titel eignet sich zwar nur für risikobereite Anleger. Die soliden Bilanzrelationen sind aber eine Art Airbag. Wir trauen dem Titel auf Sicht von zwölf Monaten eine deutlich positive Performance zu. Unser erstes Kursziel: 7,50 Euro.

 

Süss MicroTec  Kurs: 14,790 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 163,83 134,51 145,33 148,52 177,58 165,00
EBITDA1,2 18,60 -13,40 8,40 9,16 15,30 15,55
EBITDA-Marge3 11,35 -9,96 5,78 6,17 8,62 9,42
EBIT1,4 11,74 -19,42 8,40 4,97 11,15 11,80
EBIT-Marge5 7,17 -14,44 5,78 3,35 6,28 7,15
Jahresüberschuss1 7,62 -15,97 4,61 0,23 5,00 5,60
Netto-Marge6 4,65 -11,87 3,17 0,15 2,82 3,39
Cashflow1,7 -0,56 16,31 5,08 4,67 -5,45 4,30
Ergebnis je Aktie8 0,40 -0,84 0,24 0.01 0,26 0,29
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: BDO

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Süss MicroTec
WKN Kurs in € Einschätzung
A1K023 14,790 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
35,21 2,27 282,72
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 31.05.2017 0,00

 

Mit dem Börsengang des TV- und E-Commerce-Schmuckhändlers Elumeo gibt es nun auch für Bijou Brigitte hierzulande ein halbwegs vergleichbares Unternehmen auf dem Kurszettel. Bislang konnten sich Anleger nur an der Entwicklung des – allerdings nicht börsennotierten – Unternehmens Claire’s orientieren. Die US-Gesellschaft erlöste 2014 in ihren gut 2.600 Shops knapp 1,5 Mrd. Dollar auf Konzernebene. In Deutschland betreibt Claire’s rund 75 eigene Läden. Bijou Brigitte kam 2014 auf einen Umsatz von 335 Mio. Euro – mit etwa 1070 Filialen, davon rund 450 in Deutschland. Börsenneuling Elumeo erzielte 2014 Erlöse von knapp 71 Mio. Euro, wovon etwa 87 Prozent über den Vertriebskanal Fernsehen (zum Beispiel Juwelo) hereinkamen. Der Rest läuft unter der Flagge „E-Commerce”. Diese Größenunterschiede spiegeln sich auch in der Marktkapitalisierung wider: Bijou Brigitte bringt 431 Mio. Euro auf die Waagschale. Elumeo erreicht annähernd 138 Mio. Euro. Auf der jüngsten Hauptversammlung hat der Modeschmuckfilialist Bijou Brigitte seine bisherigen Prognosen für 2015 bestätigt. Demnach ist bei Erlösen zwischen 315 und 325 Mio. Euro mit einem Ergebnis vor Steuern in einer Bandbreite zwischen 20 und 30 Mio. Euro zu rechnen. Boersengefluester.de bleibt dabei: Mit Blick auf die Marktkapitalisierung von 431 Mio. Euro ist das zu wenig. Wir hatten den Titel daher Ende April auf Verkaufen heruntergestuft. Nachdem mittlerweile auch die Dividende gezahlt ist, fehlt uns umso mehr ein möglicher Kurstreiber. So richtig überzeugt sind wir – zumindest auf dem aktuellen Niveau – allerdings auch noch nicht von der Elumeo-Aktie. Auf die Beobachtungsliste nehmen wir das Papier trotzdem.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 360,83 356,32 335,10 330,39 336,27 0,00
EBITDA1,2 71,53 59,25 54,27 51,44 49,87 0,00
EBITDA-Marge3 19,82 16,63 16,20 15,57 14,83 0,00
EBIT1,4 56,35 43,59 40,15 38,01 36,74 0,00
EBIT-Marge5 15,62 12,23 11,98 11,50 10,93 0,00
Jahresüberschuss1 39,25 28,07 26,30 25,07 24,03 0,00
Netto-Marge6 10,88 7,88 7,85 7,59 7,15 0,00
Cashflow1,7 39,73 52,76 33,56 30,51 38,32 0,00
Ergebnis je Aktie8 4,98 3,56 3,25 3.18 3,05 2,95
Dividende8 5,50 3,50 3,00 3,00 3,00 3,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bijou Brigitte
WKN Kurs in € Einschätzung
522950 54,100 Halten
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
15,91 1,97 438,21
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
3,00 29.06.2017 5,55

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Elumeo
WKN Kurs in € Einschätzung
A11Q05 8,112 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
13,52 1,29 44,62
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 23.05.2017 0,00

 


 

Kaum zu bremsen auf dem Weg nach oben ist momentan der Aktienkurs von msg life. Mit 1,60 Euro rückt die Notiz des Softwarespezialisten für den Lebensversicherungssektor nun sehr dicht an die bislang von den Analysten genannten Kursziele heran. Das könnte den weiteren Spielraum kurzfristig zwar etwa einengen; grundsätzlich verfügt der Small Cap aber über geerdete Bewertungsparameter. Der Marktkapitalisierung von zurzeit 68,6 Mio. Euro steht ein Eigenkapital von knapp 43 Mio. Euro entgegen. Finanzverbindlichkeiten und liquide Mittel halten sich mit jeweils ungefähr 23 Mio. Euro in etwa die Waage. Für das laufende Jahr strebt die Gesellschaft aus Leinfelden-Echterdingen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund 8 Mio. Euro an. Für 2016 liegen die EBITDA-Planungen zwischen 8,5 und 10,5 Mio. Euro. Demnach kommt msg life im günstigen Fall beim EV/EBITDA (Enterprise Value = Börsenwert plus Nettofinanzverbindlichkeiten) für 2016 auf ein Multiple von rund 6,4. Zum Vergleich: Die aus dem heimischen Small-Cap-Sektor wohl am ehesten mit msg life vergleichbare Gesellschaft, Adesso aus Dortmund, kommt hier auf eine Relation von 5,9. Beide Werte bewegen sich voll im grünen Bereich. Fazit: Die Einbettung von msg life (ehemals COR & FJA) in die msg-Gruppe aus Ismaning bei München kommt gut voran. Das Vertrauen der Börsianer in msg life war jedenfalls lange Zeit nicht so ausgeprägt wie derzeit. Der nächste größere charttechnische Widerstand wartet erst bei 2 Euro. Boersengefluester.de bekräftigt daher die Kaufen-Empfehlung für den Titel.

 

  Kurs: 0,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung
0,000
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
0,00 0,00 0,00
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 0,00

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer:

 


 

Bereits das erste Quartal fiel nicht sonderlich gut aus. Doch da hielt Advanced Vision Technology (AVT) noch an seinen Prognosen für 2015, die bei Erlösen zwischen 57 und 59 Mio. Dollar ein Betriebsergebnis in einer Spanne von 6,3 bis 6,9 Mio. Dollar vorsahen, fest. Nun muss der Anbieter von Systemen für die Qualitätskontrolle bei der Bedruckung von Verpackungen, Etiketten oder Faltkartons einen Rückzieher machen und liefert nachträglich die Begründung für die schlechte Kursentwicklung des Small Caps. Demnach rechnet das ehemalige Neuer-Markt-Unternehmen aus Israel jetzt nur noch mit Umsätzen zwischen 53 und 55 Mio. Dollar sowie einem operativen Gewinn von 4 bis 5 Mio. Dollar. Als Ursache nennt AVT die für das Unternehmen ungünstige Entwicklung der Wechselkursrelationen zwischen Euro und Dollar sowie dem damit einhergehenden Preiswettbewerb. Kapitalisiert ist AVT derzeit mit knapp 62 Mio. Euro. Gemessen an den neuen Zielen sieht das auf den ersten Blick recht ambitioniert aus. Allerdings ist die Gesellschaft schuldenfrei und weist liquide Mittel von umgerechnet knapp 14 Mio. Euro auf der Aktivseite aus. Das vom Analysehaus First Berlin zuletzt genannte Kursziel von 12,30 Euro dürfte komplett hinfällig sein. Immerhin rechneten die Experten da noch mit einem EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuer) von 6,48 Mio. Euro für 2015. Wer den Titel im Depot hat, muss allerdings nicht unbedingt verkaufen. Summa summarum dürfte der Small Cap bei Kursen um 9 Euro vergleichsweise fair bewertet zu sein. Möglicherweise kann es auch bis 8 Euro runtergehen. Doch das muss nicht unbedingt so kommen. Im Printbereich steht AVT im Wettbewerb zu Isra Vision aus Darmstadt. Grundsätzlich scheint uns Isra Vision momentan aber die bessere Wahl zu sein, auch wenn die Isra-Notiz zurzeit ebenfalls nicht gerade bombig läuft.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung
0,000
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
0,00 0,00 0,00
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 0,00

 

  Kurs: 0,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer:


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.