Aktuell zu Ihren Aktien: Logwin, pferdewetten.de

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Krasse Maßnahme: Der mehrheitlich im Besitz von Delton (Stefan Quandt) befindliche Logistikdienstleister Logwin will seine Aktien im Verhältnis 1:50 zusammenlegen und die Papiere gleichzeitig in Namensaktien wandeln. Einzelheiten zu dem Plan will das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg in den kommenden Tagen – verpackt in die Einladung zur Hauptversammlung am 12. April 2017 – mitteilen. Keine Frage: Die gegenwärtige Aktienstückzahl von 146.257.596 ist gemessen am Börsenwert von rund 340 Mio. Euro üppig dimensioniert und eine Verkleinerung hilft wohl auch, Kosten zu sparen. Wenn man aber eins und eins zusammenzählt, lässt sich das Vorhaben aber eigentlich nur als Vorbote einer Strukturmaßnahme – Gewinnabführungsvertrag oder perspektivisch Squeeze-out – deuten. Valide Angaben zur aktuellen Aktionärsstruktur sind schwierig. Letztlich müsste sich der Anteil von Delton aber im Bereich um 85 Prozent bewegen. Durch die Zusammenlegung würde sich der Kurs rechnerisch von gegenwärtig 2,33 Euro auf 116,50 Euro erhöhen und damit indirekt den ohnehin schon überschaubaren Börsenhandel nochmals ein wenig austrocknen. Zudem würde Delton über das Vehikel Namensaktie zusätzliche Kontrollsicherheit erlangen. Nicht so recht in dieses Szenario passt lediglich die Ankündigung des immer noch im streng regulierten Prime Standard gelisteten Unternehmens, für 2016 eine Dividende von 0,04 Euro auszuschütten – die erste Gewinnbeteiligung seit der Notizaufnahme der ehemaligen Thiel Logistik damals am Neuen Markt überhaupt. Nun: Offiziell erfolgt der Dividendenvorschlag „auf Grundlage der Ergebnis- und Liquiditätsentwicklung“ – und die kann sich in der Tat sehen lassen. 2016 steigerte Logwin den Überschuss von 15,7 auf 26,4 Mio. Euro, was auf ein Ergebnis je Aktie von 0,18 Euro hinausläuft. Zum Halbjahr 2016 wies Logwin eine Netto-Liquidität von knapp 63 Mio. Euro in der Bilanz aus. Wer den Titel im Depot hat, sollte kein Stück aus der Hand geben.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung
0,000
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
0,00 0,00 0,00
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 0,00

 

Gute Nachrichten von pferdewetten.de: Zur Hauptversammlung am 27. Juni 2016 will die Gesellschaft eine von 0,10 auf 0,12 Euro je Aktie erhöhte Dividende vorschlagen. Beim gegenwärtigen Kurs von 9,95 Euro steht der Small Cap damit zwar trotzdem nur für eine Rendite von rund 1,2 Prozent. Doch die Hintergründe der Heraufsetzung lassen erkennen, dass es bei dem Unternehmen richtig gut läuft. Immerhin rechnet Vorstand Pierre Hofer für 2016 jetzt mit einem  Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 1,9 und 2,0 Mio. Euro. Seine bisherige Prognose für das EBIT bewegte sich in einem Korridor von 1,5 bis 1,9 Mio. Euro. „Somit zeichnet sich ein neues Rekordergebnis der Gesellschaft ab“, sagt Hofer. Unterm Strich wird pferdewetten.de den Überschuss von 2015 aber dennoch nicht wiederholen können. Das hat einen einfachen Grund, denn 2015 sorgten steuerliche Sondereffekte für einen Ergebnisschub auf 2,74 Mio. Euro. Dennoch: Die Aktie bleibt ein attraktiver Spezialwert aus dem Wettsektor. Die Marktkapitalisierung beträgt zurzeit rund 43 Mio. Euro, davon sind 30,66 Prozent dem Streubesitz zuzurechnen. Großaktionär von pferdewetten.de war lange Zeit die Mybet Holding. Nach einer Umplatzierung ist die Aktionärsstruktur der Düsseldorfer deutlich komplexer. Mit von der Partie ist über diverse Vehikel Wettbewerber Racebets. Zudem hält bet-at-home.com-Mitgründer Jochen Dickinger 5,33 Prozent der Anteile.

 

pferdewetten.de  Kurs: 13,931 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 4,30 4,25 5,32 6,69 6,65 7,30
EBITDA1,2 0,87 1,14 1,76 2,22 2,25 2,45
EBITDA-Marge3 20,23 26,82 33,08 33,18 33,83 33,56
EBIT1,4 0,67 0,95 1,46 1,93 1,95 2,10
EBIT-Marge5 15,58 22,35 27,44 28,85 29,32 28,77
Jahresüberschuss1 0,74 1,04 1,17 2,74 1,75 1,85
Netto-Marge6 17,21 24,47 21,99 40,96 26,32 25,34
Cashflow1,7 0,94 1,57 1,33 2,67 1,76 2,00
Ergebnis je Aktie8 0,21 0,29 0,31 0.71 0,43 0,44
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,10 0,12 0,12
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
pferdewetten.de
WKN Kurs in € Einschätzung
A1K040 13,931 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
29,02 5,11 60,24
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,12 27.06.2017 0,86

 




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.